Jetzt machen wir mehr möglich!

Es hat fünf Wochen gedauert: Optionen entlang unserer Inhalte abarbeiten, das war unser Plan, den wir auch umgesetzt haben. Seit einer Woche war nun die einzige Möglichkeit aus den Sondierungsgesprächen die Bildung einer Minderheitsregierung. Wir werden jetzt Verantwortung übernehmen und wollen den Politikwechsel, den die WählerInnen am 9. Mai herbeigeführt haben, nun Wirklichkeit werden lassen. Wir wollten mehr möglich machen für NRW – jetzt machen wir mehr möglich!

Es ist gut, dass es jetzt Bewegung in Richtung Rot-Grün gibt. Weil wir neue Abgeordnete darauf brennen, jetzt endlich loszulegen. Weil wir GRÜNE mehr möglich machen wollen, weil wir dieses Land verändern wollen, können und werden. Weil wir nicht nur arithmetisch gewonnen haben, sondern weil Schwarz-Gelb seine gesellschaftliche Basis verloren hat und jetzt jeder weitere Tag unter Rüttgers unerträglich wäre.

Das alles sind gute Gründe, um jetzt in die Regierung zu gehen. Denn es wäre kein Modell gewesen, mit einer Minderheitsregierung auf Zuruf gegen eine Minderheitsregierung auf Abruf zu stehen. Denn wir haben einen ganz anderen Anspruch an Politik: Wir wollen uns nicht mit den Krumen zufrieden geben, uns geht es nicht um ein Stückchen vom Kuchen – Nein, für uns geht es um die ganze Bäckerei!

Und eins ist klar: Wir haben alle unsere Bauchschmerzen mit diesem Weg. Wir wissen, dass der geplante Weg Ecken und Kanten hat. Aber wir GRÜNE sehen auch die Chancen: Wir sind und waren schon immer die Demokratiepartei. Wir machen Politik mit den Menschen zusammen, auch über politische und gesellschaftliche Grenzen hinweg. Wir nehmen die Leute in NRW mit ihrem Wunsch nach Politikwechsel ernst und wir stehen für ein größtes Maß an Transparenz.

Das alles sind Tugenden, die es für eine Minderheitsregierung braucht. Wir können und wollen die Demokratie in diesem Land stärken. Lasst uns zusammen diesen Aufbruch gestalten! Wir wollen Triebfeder eines demokratischen Aufbruchs sein. Wie auch immer die nächsten Monate nun werden – wenn wir diesen Aufbruch wagen, dann lohnt sich dieser Weg auf jeden Fall!

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld