Volkszählung, wieso eigentlich?

Diese Frage stellten sich Freitag zirka 20 Interessierte in der Bielefelder Bürgerwache. Die Antworten hierzu gaben Michael Ebeling vom Arbeitskreis Zensus und Josef Schäfer von IT.NRW, dem Landesamt für Statistik. In einer lebhaften, von Matthi Bolte moderierten, Diskussion tauschten die beiden Referenten Argumente und Fakten aus und stellten sich den vielen Fragen der anwesenden Bürgerinnen und Bürgern. Einen umfassenden Bericht über den Abend liefert Rouven Ridder, Blogger der Neuen Westfälischen.

Weitere Informationen sind auf der offiziellen Seite des Statistischen Bundesamtes und der zenuskritischen Hompage des Arbeitskreises Zensus zu finden.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld