Erklärung der GRÜNEN in Ostwestfalen- Lippe: GRÜN geht weiter – gut für OWL!

Die GRÜNEN in OWL stehen:

für ein klares Bekenntnis zum Nationalpark, weil der Nationalpark gut für unsere Region OWL ist.

Er sichert unser Naturerbe und ermöglicht uns allen und nachfolgenden Generationen ein ursprüngliches Naturerlebnis außerhalb der bewirtschafteten Umwelt. Die GRÜNEN sehen sich dabei getragen von den Naturschutzverbänden und von der Biodiversitätsstrategie der Merkel- Regierung, die 2% der Landesfläche als Wildnisgebiet ausweisen will. Der Nationalpark ist ein Markenzeichen für die Urlaubs- und Tourismusregion OWL. Nationalparks sind weltweit Qualitätssiegel, davon kann und soll unsere Region profitieren.

für die Stärkung der Stadtwerke durch die Übernahme von E.ON Westfalen-Weser.

Die Kommunen sollen entscheiden, ob auf örtlicher Ebene oder durch Übernahme der E.ON Westfalen-Weser als Ganzes. Dabei ist der Wert des Unternehmens sorgfältig zu ermitteln, damit die Stadtwerke und damit die Bürgerinnen und Bürger nicht übervorteilt werden. Die Übernahme von E.ON Westfalen-Weser durch die Kommunen bietet die Chance, Fehler der Vergangenheit (Privatisierung/Teilprivatisierung kommunal beherrschter Energieunternehmen) zu korrigieren. Das ist gut für unsere Region!

für eine klare Ablehnung von Fracking zur Gewinnung von unkonventionellem Erdgas, weil die Gewinnung von Erdgas mit Chemikalien eine Hochrisiko-Technologie ist.

Sie ist nicht beherrschbar und gefährdet die natürlichen Lebensgrundlagen. Insbesondere das Grundwasser ist gefährdet. Chemikalien-Fracking bürdet unseren Kindern und Enkeln eine Hypothek auf, die sie mit ihrer Gesundheit abbezahlen müssen. Wir sind entschlossen, uns auf allen Ebenen gegen diese leichtfertige Gefährdung unseres Grundwassers und unserer Umwelt zu wehren! Erdgas-Fracking ist für unsere Region nicht hinnehmbar!

– für eine konsequente Energiewende.

Bundesminister Röttgen kann es nicht, die FDP will es nicht, Handwerker und Mittelstand werden von Umweltminister Röttgen und der FDP ruiniert. Die kleinen Anlagenbetreiber fühlen sich zu Recht verladen. Wir GRÜNE wollen die Modellregion OWL für Erneuerbare Energien erhalten. Wir machen die Energiewende in OWL mit den Bürgerinnen und Bürgern und mit dem heimischen Handwerk und dem Mittelstand. Das ist gut für OWL!

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld