Keine Abgastests an Menschen!

Im Zusammenhang mit dem Abgasskandal berichten mehrere Medien aktuell über eine Studie, bei der am Universitätsklinikum Aachen die Auswirkungen von Stickstoffdioxid auf Menschen untersucht worden sind. Teilgenommen haben laut einer Veröffentlichung im Fachjournal „International Archives of Occupational and Environmental Health“ 19 Männer und 6 Frauen, die meisten von ihnen Studierende.

Darüber brauchen wir dringend Aufklärung. Ich habe deshalb eine Kleine Anfrage an die Landesregierung gestellt und den Vorgang folgendermaßen kommentiert:

„Es kann nicht sein, dass die Autolobby aus blankem Verkaufs- und Marketinginteresse Versuche mit Menschen unterstützt. Und das wo sie gleichzeitig ohne Skrupel bei den Abgasen trickste , um ihren Diesel-Betrug zu rechtfertigen. Dazu braucht man keine Prüfung, sondern eine klare Haltung der Regierung und der Hochschulleitung. Die Versuche sind ein weiterer Beleg dafür, dass wir Transparenz über die Verquickungen von Wirtschaft und Wissenschaft brauchen. Wir brauchen jetzt Aufklärung zu diesem Fall und möglichen weiteren Forschungsunterstützungen durch die Autokonzerne auf die Versuche hatten.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld