#umschalten #grünlive: NRWebinare vom 31.3.-16.4.

Liebe Freundinnen und Freunde,

Wir leben in einer unglaublich politischen Zeit. Der politische Diskurs darf nicht zum Erliegen kommen, wenn wir alle wegen der Corona-Krise zuhause bleiben und der gewohnte Austausch nicht stattfindet. Wir wollen weiter diskutieren, informieren und uns vernetzen!

Ich biete Euch deshalb eine Webinar-Reihe zu vielen Themen an, die uns gerade bewegen. Freut Euch auf interessante Diskussionen und spannende Gäste!

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr diese Webinar-Reihe an Interessierte weiterleitet und viele von Euch in den Webinaren digital begrüßen darf.

Herzliche Grüße
Matthi Bolte

Unsere Webinare im Überblick:

  • Do, 02.04., 21:00 Uhr (Anmeldung hier)
    Wie kann die Kultur- und Kreativbranche jetzt abgesichert werden?
  • Di, 07.04., 21:00 Uhr (Anmeldung hier)
    Digitale Bildung: Nach Corona zurück in die Kreidezeit?
  • Mi, 08.04., 21:00 Uhr (Anmeldung hier)
    Wie krisenfest ist unsere Demokratie?  
  • Di, 14.04., 21:00 Uhr (Anmeldung hier)
    Klimakiller Katzenvideo – wie grün geht die Digitalisierung?
  • Do, 16.04., 21:00 Uhr (Anmeldung hier)
    Kassiererin & Pflegerin – wie Frauen uns durch die Corona-Krise bringen und zu wenig dafür verdienen

Do, 02.04., 21:00 Uhr
Wie kann die Kultur- und Kreativbranche jetzt abgesichert werden?

Konzerte, Ausstellungen und andere Events werden wegen der Corona-Krise abgesagt. Die Kultur- und Kreativbranche gilt als eines der ersten wirtschaftlichen Opfer der Pandemie. Kulturschaffende, oft selbstständig, haben derzeit Absagen über Absagen und damit verbundene Verdienstausfälle hinzunehmen. Auch die Gesellschaft leidet darunter, dass Kunst und Kultur nur übers Internet konsumiert werden können. Doch gerade dort, im Netz, regt sich bereits viel Solidarität: Von Crowdfunding für Künstler*innen über gestreamte Balkonkonzerte. Doch abseits von Solidarität in der Gesellschaft, was muss Politik jetzt tun, damit die Kultur- und Kreativbranche nicht vor die Hunde geht?

Gäste:

  • David Erler, Initiator der Petition „Hilfen für Freiberufler und Künstler während des #Corona-Shutdowns‘“

(Anmeldung hier)

Di, 07.04., 21:00 Uhr

Digitale Bildung: Nach Corona zurück in die Kreidezeit?

Die Digitalisierung bietet immense Chancen für die Bildung. Individualisiertes Lernen, breites Wissen und natürlich die Kompetenzvermittlung für ein Leben und Arbeiten im digitalen Zeitalter – all das ist möglich, aber in den wenigsten Bildungseinrichtungen Realität. Die Corona-Krise scheint gerade einen großen Boost für das digitale Lernen zu schaffen, denn viele Schulen und Hochschulen weiten ihre digitalen Angebote massiv aus. Was bleibt davon nach der Krise? Was kann digitale Bildung überhaupt leisten? Und wie sind wir auf die digitale Revolution der Bildungskette vorbereitet?

Gast:

Marina Weisband, Digitalisierungsexpertin &ehem. Pol. Geschäftsführerin der Piratenpartei Deutschlands

(Anmeldung hier)

Mi, 08.04., 21:00 Uhr

Wie krisenfest ist unsere Demokratie? 

Versammlungs-, Ausgeh- und Reiseverbot. Noch nie wurden die Grundrechte der Bundesbürger*innen seit Bestehen der Bundesrepublik so sehr eingeschränkt wie jetzt. Auch unsere Parlamente können aktuell nicht so arbeiten wie sonst. Wie viele Einschränkungen kann unsere Demokratie verkraften? Wie hat sich unsere Verfassung in dieser Krise bewährt? Und: Wie kann die Demokratie gestärkt aus dieser Krise hervorgehen?

Gäste:

  • Prof. Dr. Christoph Gusy, Professor für Öffentliches Recht, Staatslehre und Verfassungsgeschichte an der Uni Bielefeld
  • Verena Schäffer, innenpolitische Sprecherin und parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen Landtagsfraktion NRW

(Anmeldung hier)

Di, 14.04., 21:00 Uhr

Klimakiller Katzenvideo – wie grün geht die Digitalisierung?

Ja, Internet und Server benötigen viel Energie, klar. Aber Digitalisierung kann enorm viele Potenziale bereitstellen, Energie zu sparen und Grüne Ideen zu verwirklichen. Viele digitale Unternehmen und Start-Ups zeigen bereits, wie es gehen kann. Die Ideen für die Zukunft sind allesamt digital und sie sind zunehmend grüner. Was kann die Digitalisierung also jenseits von lustigen Katzenvideos bereitstellen – wie grün geht die Digitalisierung?

Gäste:

  • Dr. Reinhard Messerschmidt, Wissenschaftlicher Referent für Digitalisierung beim Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung für Globale Umweltveränderungen
  • Wibke Brems, Sprecherin für Energie- und Klimapolitik der Grünen Landtagsfraktion NRW (angefragt)

(Anmeldung hier)

Do, 16.04., 21:00 Uhr
Kassiererin & Pflegerin – wie Frauen uns durch die Corona-Krise bringen

Viele Menschen befinden sich gerade im Home Office. Doch bei vielen Berufen, die derzeit die Gesellschaft am Laufen halten, geht das nicht. Im Gesundheitssystem und auch im Einzelhandel kommt es gerade zu ungewöhnlich belastenden Situationen. In beiden Bereichen arbeiten überdurchschnittlich viele Frauen. Ohne diese Frauen würden wir die Krise nicht überstehen, dennoch werden ihre Berufe oft schlecht bezahlt und wurden vor der Krise als selbstverständlich hingenommen. Wir wollen diskutieren über „Frauenberufe“, Care-Arbeit, Gender Pay Gap und die Rolle von Frauen in Krisenzeiten.

Gäste:

  • Josefine Paul, frauenpolitische Sprecherin, stellv. Fraktionsvorsitzende und Fraktionsgeschäftsführerin der Grünen Landtagsfraktion NRW

(Anmeldung hier)

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.