Einladung zum Ratschlag „Open NRW“

 2. Dezember 2011
15.00 bis 18.00 Uhr
Landtag Düsseldorf
Raum E1A16

Liebe Freundinnen und Freunde,

Open Government, also die Öffnung von Politik, Verwaltung und politischen Prozessen für eine größere Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger, wird seit Jahren diskutiert. Insbesondere der gesellschaftliche Prozess der Digitalisierung und die technischen Möglichkeiten, die das Internet für politische Partizipation bereitstellt, haben diese Entwicklung vorangetrieben.

Welche Chancen gibt es für ein „Open NRW“? Was sind die Rahmenbedingungen, wie können Öffnungsprozesse vorangetrieben, Datenbestände geöffnet und Beteiligung organisiert werden? Was gilt es zu beachten, was zu vermeiden? Dies sind Fragestellungen, die wir mit Euch diskutieren wollen.

Hierfür haben wir zwei kompetente Referenten gewinnen können:

  • Christian Scholz, Webentwickler aus Aachen, ist als Netzaktivist auch bekannt als Mr. Topf. Er wird uns einen Überblick über den Einsatz von Social Media als politisches Gestaltungsmittel geben und in die vielen Verschiedenen Facetten von Open Government einführen.
  • Christian Kreutz vertritt den Verein „Frankfurt gestalten“. „Frankfurt gestalten“ ist ein tolles Projekt insbesondere für den Bereich Offene Daten und damit ein sehr interessantes Beispiel für alle, die sich in ihren Kommunen auf den Weg zu mehr Open Government machen wollen. Es ermöglicht die aktive Teilhabe an politischen Projekten und schafft die Struktur für die Vernetzung aktiver Bürgerinnen und Bürger.

Unsere Veranstaltung richtet sich besonders an GRÜNE Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker, die Interesse haben, die Demokratie vor Ort mit Hilfe des Internets zu stärken. Alle anderen Interessierten sind natürlich ebenfalls herzlich willkommen!

Wir freuen uns auf Euch!

Beste Grüße, Matthi Bolte

 

Bild: S.Hofschlaeger/pixelio.de

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

1 Kommentar