Sigrid Beer in OWL wieder an der Spitze

Es gab eine klare Bestätigung für die bisherigen OWL-Landtagsabgeordneten der GRÜNEN: Sigrid Beer, Wibke Brems und Matthi Bolte wurde vom Bezirksrat OWL als SpitzenkandidatInnen ins Rennen um die Landtagswahl 2012 geschickt.
Damit bestätigen die GRÜNEN in OWL die hervorragende Arbeit der GRÜNEN
Landtagsfraktion.
Unter dem Leitmotiv „GRÜN geht weiter – gut für OWL“ formulierte der Bezirksrat sein Programm für die Landtagswahl mit einem starken Bekenntnis zum Nationalpark. Die GRÜNEN sehen sich dabei getragen von der Biodiversitätsstrategie der Bundesregierung, die 2% der Landesflächen als Wildnisgebiete ausweisen will. „Die OWL-CDU fällt dabei mit ihrer Polemik gegen den Nationalpark ihrer eigenen früheren Regierung in den Rücken.“ stellte Sigrid Beer fest. „Nationalparks sind Qualitätssiegel. Es ist gut für die Menschen, für die Natur, für unsere Region insgesamt, wenn wir einen Nationalpark haben!“
Mit einem überaus deutlichen „Nein!“ stellen sich die GRÜNEN in OWL gegen die Erdgasgewinnung durch gefährliches Fracking. Wibke Brems: „Wir sind
entschlossen, uns auf allen Ebenen gegen diese leichtfertige Gefährdung unseres
Grundwassers und unserer Umwelt zu wehren! Erdgas-Fracking mit giftiger Chemie ist für unsere Region nicht hinnehmbar!“
Die GRÜNEN OWL-Spitzenkandidaten setzen dagegen auf eine konsequente Energiewende von unten mit den Bürgerinnen und Bürgern, mit dem heimischen Handwerk und mit dem Mittelstand. Sigrid Beer: „Umweltminister Röttgen kann es nicht, die FDP will es nicht. Die kleinen Anlagenbetreiber fühlen sich zu Recht verladen!“

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld