Diese Woche (KW 36)

Leider einen Tag zu spät, hier meine Aktivitäten in dieser Woche. Heute startet der Tag um 9 Uhr in Düsseldorf mit dem GRÜNEN Innenausschuss- Arbeitskreis zur Vorbereitung der Sitzung am Donnerstag. Danach geht es in die Fraktionssitzung, wo wir schwerpunktmäßig die nächste Plenarwoche vorbereiten, denn heute ist Antragsschluss. Nachmittags habe ich eine Runde mit den KollegInnen, die am Wochenende bei der GRÜNEN Urheberrechtstagung waren, um diese nachzubesprechen. Um 17 Uhr dann wird in der Villa Horion Peter Jansen, langjähriger Landeskorrespondent der Neuen Westfälischen verabschiedet, und zu diesem Anlass gibt es einen sicherlich schönen Empfang.

Mittwoch ist dann nicht ganz so durchgetaktet: Morgens nach Düsseldorf, am Vormittag Bürobesprechung mit meinem Team, nachmittags dann eine Besuchergruppe. Hierbei handelt es sich um eine SchülerInnengruppe aus Rheinland-Pfalz, die sich aber gerne den Landtag von Nordrhein- Westfalen ansehen möchte. Das kriegen wir hin. Außerdem wird die Klasse von einem ehemaligen Mitstreiter von den Bielefelder GRÜNEN unterrichtet und auf dieses Wiedersehen freue ich mich besonders. Abends ist dann die Landesarbeitsgemeinschaft Demokratie und Recht der NRW- GRÜNEN.

Donnerstag ist nachmittags Innenausschuss. Die Tagesordnung findet sich hier. Die Opposition hat die Sommerpause genutzt, um uns eine lange Sitzung mit vielen Berichtspunkten zu bescheren. Danke dafür! Morgens gebe ich noch ein Interview, diesmal aber nicht für die Presse, sondern für die Wissenschaft: Eine Masterarbeit untersucht – so der Titel – „Neue Parteien als Medium für den Bürgerprotest“.

Nach Donnerstag kommt Freitag und dieser Freitag ist ein Wahlkreisfreitag. Mittags diskutiere ich im Rahmen der lokalen Aktionen zum Tag der Medienkompetenz mit VertreterInnen der GMK in Bielefeld, abends ist Bezirksrat der GRÜNEN OWL.

Am Wochenende ist Run and Roll Day in Bielefeld. Dieses Jahr läuft wieder ein GREENTEAM mit beim 5 km-Teamlauf der Bitel. Und da ich mittlerweile regelmäßig jogge, laufe ich mit. Und hoffe, dass ich mich vor den deutlich fitteren KollegInnen nicht total blamiere ;-). Dabei hilft es bestimmt, wenn Ihr uns am Sonntagnachmittag auf dem Ostwestfalendamm anfeuert!

Artikelbild: JMG/pixelio.de

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld